Die AGC Automotive-Technologie verwandelt die Windschutzscheibe in einen virtuellen Bildschirm, so dass die Informationen auch mit einer Sonnenbrille sichtbar sind! Der virtuelle Bildschirm wird durch das EyeLights Operating System betrieben, das mit Hilfe von Computer Vision und KI-Fähigkeiten ein erweitertes Fahren ermöglicht.

Konventionelle Anzeigen lenken ab. Die AR-Windschutzscheibe erhöht die aktive Sicherheit, indem sie Informationen dort anzeigt, wo sie sein sollen.

CES video HUD

Mit allen Informationen im Blickfeld – diese Technologie sorgt dafür, dass Sie sich auf die Straße konzentrieren können: „Wir sind davon überzeugt, dass die AR-Windschutzscheibe die nächste Mensch-Maschine-Schnittstelle sein wird und dass in Zukunft die Bildschirme vollständig vom Armaturenbrett verschwinden werden. Die AR-Windschutzscheibe bietet eine transparente, breitere und sicherere Schnittstelle, um das volle Potenzial der Augmented Reality im Auto auszuschöpfen“, sagt Romain DUFLOT, CEO von EyeLights.

HUD picture

„Viele Akteure bemühen sich, komplexe neue HUD(*)-Technologien auf die Windschutzscheibe zu bringen, übersehen dabei aber oft die zahlreichen strengen optischen Zwänge der Windschutzscheibe. AGC und EyeLights hatten die gleiche Vision: eine pragmatische Innovation zum Leben zu erwecken. Jetzt sind wir bereit, sie in Serie zu produzieren und das Fahrerlebnis zu verbessern“ sagt Patrick Ayoub, Head of Automotive Sensors and Vision bei AGC R&D.

Retrofitted car HUD CES

Entdecken Sie die Technologie in unserem Video https://youtu.be/CrV3dG-ep84

Kontakt HUD@agc.com